BrunoVernissage.jpg
  • Instagram
  • Facebook

Kunst ist neben Zeit der Luxus, den wir uns so oft wie möglich gönnen sollten.

Bianca und Volker Daniel, Inhaber

 
Was ist die logische Konsequenz, wenn man sich vollkommen unbeeindruckt vom Kunstzirkus zeigt? Wenn es einem egal ist, welche Künstler absolut angesagt sind? Und wenn man lieber dem eigenen Gespür folgt? Richtig: Man eröffnet eine Galerie. Diesen Schritt könnte man mutig nennen. Oder naiv. Oder riskant. Für uns war es der einzig mögliche Weg, unserer Kunstliebe auch einen physischen Raum zu geben. Als Ort der Kommunikation. Mit Kunst, über Kunst und durch die Kunst.
 
Und wer schon mal bequem vom Sofa aus einen Blick in unsere Räume werfen möchte, den informieren wir hier auf unserer Seite – oder über unseren Instagram-Account. Viel Spaß beim virtuellen Galeriebesuch. 
Ab dem 4. September haben bei uns die beiden Künstlerinnen von MarKO ihre Hände im Spiel – und zwar alle vier. Marta Jansana und Frauke Kohlmorgen schaffen unter anderem aus Sand, Marmormehl und Farbe lebendige und gleichzeitig in sich ruhende Werke, die für uns vor allem eines sind: eine Verbindung zwischen Kunst und Natur.
 

Das musste noch gesagt werden.

Eine gute Mischung.

Ein Bild braucht Raum. Ein Bild muss wirken. Stimmt – zumindest meistens. Wir zeigen, dass es manchmal auch anders geht. Mit Bildkombinationen, die passen wie die Faust aufs Auge. Ab Anfang September bei Daniel und die Kunst.

Home is where you're art is.

Wie fühlt sich das eigentlich an – das erste Kunstwerk, das erste Original im Großformat? Die Werke unserer Künstler reisen quer durch die Republik oder auch mal ins Ausland. Wir begleiten sie auf dem Weg in ihr neues Zuhause. In unserer nächsten Ausgabe von „Magda“.

Zwei linke Hände.

Und zwei rechte. Wenn die abstrakten Bilder der Künstlerinnen Marta Jansana und Frauke Kohlmorgen  – kurz MarKO – entstehen, haben immer beide die Hände im Spiel. Aus Sand, jeder Menge Farbe und speziellen Rezepturen entstehen überraschende, lebendige und gleichzeitig in sich ruhende Werke, die für uns vor allem eines sind: eine Verbindung zwischen Kunst und Natur. Am besten gleich selbst anschauen. Vom 4.9. bis 25.9.2020 bei Daniel und die Kunst.

Männerträume.

Wir widmen uns dem guten alten Matchbox-Auto und bringen die kleinen Flitzer ganz groß raus. Aus der Streichholzschachtel auf die Wand. Ab Oktober bei Daniel und die Kunst.

Bruno F.

Apitz

Könnt Ihr uns folgen?   #danielunddiekunst  #die galeristen

© 2019 daniel + daniel gbr

Daniel und die Kunst | Emkendorfstraße 1 | 22605 Hamburg

galerie@danielunddiekunst.com

Öffnungszeiten: Di –– Fr 14 –– 18 Uhr, Sa 12 –– 17 Uhr und gerne nach Vereinbarung